4 Sale

 

Hier geht es um die Katzen aus unserer Cattery, die aus der Zucht ausscheiden und deshalb ein neues, endgültiges Zuhause suchen. Die Entscheidung hierfür fällt ein Züchter nicht leichtfertig, sondern es Bedarf einer gewissen langfristigen Planung, Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Mehrere Gründe lassen einem manchmal keine andere Wahl.

1. Die Katze hatte schon mehrere Würfe und hat jetzt ein Alter erreicht um ihren wohlverdienten Lebensabend als Kastrat zu verbringen.

2. Der Kater (manchmal auch Katzen) markieren was die Blase hergibt und werden deshalb kastriert.

3. Der Kater hat schon mehrere Würfe gezeugt und wird deshalb in die Rente geschickt.

4. Man kann (falls man noch vorhat weiter zu züchten) nicht alle Kastraten behalten, nicht nur aus Platzmangel, sondern auch zum Wohle der Katze. Jeder neue Kastrat muß sich in der Rangordnung wieder hinten anstellen und das geht nicht ohne Konflikte in der Gruppe.

Unsere Planung für die Zucht geht weit über den nächsten Wurf hinaus. ( Die Katzen machen einem meistens jede Planung zunichte, aber das ist eine andere Geschichte) Auf jeden Fall macht man sich schon heute Gedanken für die nächsten Jahre.

Unsere Katzen bekommen höchstens 2-3 Würfe und sind dann zwischen 2 und 3 Jahre alt, wenn sie kastriert werden. Die Kater sind meistens noch jünger, wenn sie entmannt werden. Sie sind dann alle gechipt, entwurmt und durchgeimpft.

Ja und dann wollen Sie eigentlich nur das "Eine", was sich jede Katze wünscht: Ein liebevolles Zuhause mit Menschen die genügend Zeit zum Spielen und Schmusen haben und deren "Katzenverständnis" höher entwickelt ist, als bei anderen 2-beinern.

Here it is about the cats from our Cattery who retire from the breeding and search, therefore, a new, final home. The decision a breeder does not fall for this frivolously, but it need of a certain long-term planning, experience and instinct. Several reasons leave sometimes no other choice.

1. The cat already had several litters and now has reached an age to spend her well-earned old age as a Kastrat.

2. Of the males (sometimes also females) mark what the bubble gives and, therefore, are castrated.

3. The male has already generated several throws and, therefore, is sent in the pension.

4. One is able (if one still plans further to breed) not all Kastraten keep, not only from shortage of space, but also cheers the cat. Every new Kastrat must act in the rank order again behind and this goes not without conflicts in the group.

Our planning for the breeding goes out the next litter. (The cats ruin mostly every planning, but this is an another story) anyway one thinks to himself already today for the next years.

Our cats get at most 2-3 litters and are between 2 and 3 years old when they are castrated. The males are mostly even younger if they are neutered. Then they are wormed everybody chipping, and vaccanition.

Yes and then they want, actually, only the one what every cat wishes: An affectionate home with people they have enough time to the play and cuddling and whose "cat's understanding" is higher developed, than with other 2legs.

 

***************************************************************************************************************

Zur Zeit haben wir keinen Kater oder Katze abzugeben.

 

 

 

Sind Sie ein Katzen-Mensch?!

Viele Fragen müssen bedacht werden, wenn man sich entscheidet die Verantwortung für eine oder mehrere Katzen zu übernehmen. Und möglichst bevor der pelzige Freund bei Ihnen einzieht! Sind Sie reif für die Katze?! Der Dosenöffner-Test verrät es.
Zur Auswertung notieren Sie bitte die Anzahl der Ja- und Nein-Antworten.

 

Bin ich bereit, rund 15 Jahre für die Katze zu sorgen?

Wohnungskatzen werden durchschnittlich 15 Jahre alt, können bei guter Pflege sogar 20 werden. Sind Sie jetzt verunsichert, ob Ihnen Ihre Unabhängigkeit nicht wichtiger ist, überlassen Sie die Katze lieber Anderen.

 

Habe ich genug Zeit für die Katze? Reicht meine Zeit - auch während der Woche - zu mehr als füttern und Klo reinigen?

Eine Katze - besonders, wenn sie in der Wohnung gehalten wird - braucht täglich Aufmerksamkeit, Bewegung und Spiele. Wenn Sie ständig außer Haus sind, nehmen Sie besser zwei oder keine.

 

Bin ich bereit, alle nötigen Kosten zu tragen? Und zwar für Futter, artgerechte Ausstattung, Impf- und Tierarztkosten?

Wenn Sie diese Frage verneinen, sollten Sie besser kein Tier anschaffen.

 

Bin ich allergiefrei?

Wenn Sie, ein Familienmitglied oder Mitbewohner eine Allergie gegen Tierhaare haben, sollten Sie die Katzenhaltung Anderen überlassen.

 

Lasse ich mich bestimmt nicht nur auf den Kauf ein, weil kleine Katzen so niedlich sind?

Wenn Sie sich nicht hundertprozentig sicher sind, ob es kein Spontankauf ist, überlegen Sie es sich lieber erst noch einmal gründlich!

 

Komme ich damit klar, dass die Katze beim Spielen und Toben schon mal etwas in der Wohnung beschädigt, z.B. mit ihren Krallen ein paar Kratzer auf dem Schrank hinterlässt?

Wenn Ordnung und eine perfekte Wohnung Ihnen wichtiger sind als die Katze, lassen Sie's lieber. Sonst werden weder Sie noch die Katze glücklich.

 

Ist mir bewusst, dass eine Katze kein gehorsames Tier ist, dass ich sie nur begrenzt erziehen und nicht dressieren kann?

Wenn Sie Gehorsamkeit verlangen, dann sind Sie bei einer Katze an der falschen Adresse. Sie ist zwar lernfähig, hat aber ihren eigenen Kopf und lässt sich zu nichts zwingen.

 

Akzeptiere ich, dass die Katze meine ganze Wohnung in Beschlag nimmt?

Eine Katze lässt sich nicht in einen Raum sperren und bei Bedarf herausholen. Wer nicht bereit ist, auch mal seinen Lieblingssessel herzugeben, taugt nicht zum Katzenhalter.

 

Stehe ich zu meiner Katze, auch wenn sie alt und krank und nicht mehr so schön ist?

Süße Katzenkinder sind schnell gekauft. Aber was ist, wenn der Stubentiger mal ein paar Jahre auf dem Katzenbuckel hat, grau, behäbig und dick geworden ist und vielleicht sogar eine chronische Krankheit entwickelt hat? Gerade dann braucht das Tier Zeit und Pflege. Sie zögern jetzt? Dann Hände weg!

 

Sind mir Haare auf Sofa, Teppich, Kleidung usw. bestimmt nicht unangenehm?

Macht es Ihnen nichts aus, öfters mal Staub zu saugen und Ihre Kleidung mit der Fusselbürste zu säubern? Katzen haaren, besonders im Frühjahr und im Herbst. Wer damit Probleme hat, hält sich besser Fische.

 

Habe ich mich bewusst für eine Katze entschieden? Oder nur, weil sie weniger Arbeit macht und weniger Zeit in Anspruch nimmt als z.B. ein Hund?

Das ist die falsche Motivation. Auch Katzen sind keine Plüschtiere, die man irgendwo abstellt, wenn sie unbequem werden.

 

Habe ich Freunde oder Verwandte, die sich um die Katze kümmern, wenn ich verreist bin?

Wer denkt, dass es ausreicht, der Katze zwei oder drei Wochen von einem fremden Futter hinstellen zu lassen, täuscht sich. Derartig vernachlässigte Katzen können seelisch krank werden.

 

Habe ich genügend Geduld und Verständnis dafür, dass die Katze bei Veränderungen, wie Umzug oder neuen Mitbewohnern, manchmal leicht gestört reagiert, z.B. in dem sie kratzt oder neben die Toilette macht?

Katzen sind Gewohnheitstiere, auf Veränderungen reagieren sie unterschiedlich. Wer ein sehr unregelmäßiges Leben führt oder ständig verreist, sollte die Anschaffung einer Katze noch einmal überdenken.

 

Macht mir die Reinigung des Katzenklos, die Zubereitung des oft geruchsintensiven Futters und die Beseitigung von Erbrochenem nichts aus?

Wer empfindlich ist, was Gerüche etc. angeht, muss sich klar darüber sein, dass die Pflege einer Katze nicht nur niedliche Seiten hat.


 

Also dann, zur Auswertung.
Wie viele Fragen wurden mit “nein” beantwortet?!

Keine einzige
Eine bis vier
Mehr als vier

 

Keine einzige:                                                                                          Eine bis vier:                                                                                   Mehr als vier:   

Gratulation!

Sie sind ein Katzenmensch.

Wenn Sie alle Fragen ohne lange zu zögern mit ja beantwortet haben, steht Ihrem Vorhaben, sich eine Katze anzuschaffen, nichts mehr im Wege. Die Samtpfote, die bei Ihnen einzieht darf sich glücklich schätzen!

Sie sind einigermaßen katzentauglich!

Da Ihnen bei einigen Fragen Bedenken gekommen sind, klären Sie bitte alle Zweifel genau ab, bevor Sie sich entschließen, eine Katze ins Haus holen!

Kleine Katzenbabys sehen immer süß aus, aber sie machen auch Arbeit und verlangen viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Auch dann noch, wenn sie groß sind!

 

Lieber nicht!

Ich glaube, Sie sehen inzwischen ein, dass weder Sie noch Ihre Katze zusammen glücklich werden könnten. Bitte nehmen Sie Abstand von Ihrem Vorhaben, sich eine Katze anzuschaffen...

Auch Fische sind nette Lebewesen, wesentlich pflegeleichter, verlieren keine Haare und verursachen keine Allergien. Gleichermaßen verfügen Sie über beruhigende Eigenschaften.

 

 

 

 

Startseite / Home    

Würfe / Litter  

Wie alles begann                    

Photogalerie                         
Unsere Katzen / Our Cats  

Aktuell/News

Links

 Lyrics
Katzenlexicon A-Z

4 Sale

Kleine Rassekunde / Buchtipp Impressum / Kontakt
  Katzengarten/our garden for the cats